Magenbrennen – Ursachen und was hilft wirklich?

Magenbrennen, bzw. Sodbrennen ist ein unangenehmes Gefühl – gerade so als sässe ein Feuerteufel in der Magengrube. Magenbrennen und saures Aufstossen sind sogenannte Reflux-Symptome. Normalerweise ist die Speiseröhre durch einen Schliessmuskel (Sphinkter) gut gegen den aggressiven Magensaft abgeschirmt. Ist der Schliessmuskel jedoch geschwächt, kann saurer Mageninhalt in die Speiseröhre zurückfliessen. Dieser reizt die sensible Schleimhaut, und es entsteht ein brennendes Gefühl – das Magenbrennen. Gelangt der saure Mageninhalt bis in den Mund, spricht man von saurem Aufstossen.

 

40%

Bis zu 40% der Schweizer Bevölkerung bekommen den Feuerteufel im Magen regelmässig zu spüren.

Mann mit Stress
Niemand muss mit

Magenbrennen

leben. Leichtes Magenbrennen, das nur gelegentlich auftritt, ist in der Regel harmlos und lässt sich mit allgemeinen Massnahmen und rezeptfreien Präparaten aus der Apotheke zur Selbstbehandlung gut in den Griff bekommen. Klingen die Beschwerden nicht nach 1-2 Wochen ab, sollten Sie unbedingt zum Arzt.
  • Anzeichen & Ursachen
  • Hilfe bei Magenbrennen?
  • Arzneimittel