Schlaf

Früher essen, ruhiger schlafen

Sie sind häufig müde und wissen nicht, warum? Verlegen Sie Ihr Abendessen auf den frühen Abend! Es ist erstaunlich, was das bewirken kann.

Reflux frueher Essen

Wenn es nachts in der Brust schmerzt, kann es sich um Reflux handeln. Als gastroösophagealen Reflux bezeichnet man im Fachjargon Sodbrennen oder Magenbrennen. Gelangt der Magensaft bis in den Rachen, spricht man von saurem Aufstossen. Das Problem ist häufig dasselbe: Magensäure fliesst zurück in die Speiseröhre und verursacht dort ein brennendes Gefühl. Oft liegt das Problem dafür in einer gestörten Funktion des Schliessmuskels zwischen Magen und Speiseröhre, der das Zurückfliessen des sauren Magenbreis in die Speiseröhre verhindern sollte.

Schlafstörung, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen

Dass Inhalte aus dem Magen in die Speiseröhre zurückfliessen, kann vor allem nach dem Essen gelegentlich vorkommen. Im Normalfall bleibt dieser Vorgang unbemerkt. Wer hingegen nachts häufig wegen Magenbrennen erwacht, kann infolgedessen auch an Müdigkeit, Schlaf- und Konzentrationsstörungen leiden – Nebenerscheinungen, die nicht selten einen negativen Einfluss auf die Leistung bei der Arbeit und auf das soziale Umfeld haben. Deshalb sollte dagegen etwas unternommen werden.

Ein frühes Abendessen ist eine Möglichkeit, um gegen diese Beschwerden vorzugehen. Denn späte Mahlzeiten können dazu führen, dass Menschen, die in flacher Rückenlage schlafen, vermehrt an Reflux leiden.

GERD ist eine Krankheit

Nicht immer reicht es jedoch aus, das Abendessen vorzuverlegen, um gegen nächtlichen Reflux vorzugehen. In solchen Fällen lohnt sich der Gang in die nächste Apotheke. Mit verschiedenen rezeptfreien Präparaten – u.a. sogenannten Antazida wie Riopan Gel® – lässt sich leichtes Magenbrennen gut in den Griff kriegen.

Klingen die Beschwerden allerdings nach zwei Wochen nicht ab, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Rund 10 Prozent der Bevölkerung leiden unter krankhaftem Reflux. Magenbrennen tritt bei diesen Personen in einem pathologischen Ausmass auf. Ärzte sprechen dann von einer gastroösophagealen Reflux-Erkrankung – besser bekannt unter der englischen Abkürzung GERD.

Reflux Tracker App
Tracken Sie Ihre Beschwerden und gehen Sie zum Arzt

Klingen die Beschwerden nicht nach 1 – 2 Wochen ab, sollten Sie unbedingt zum Arzt. Analysieren Sie Ihre Beschwerden mit der Reflux Tracker App.